07.09.2013

ÖDP radelt über 4000 Kilometer für die Anliegen der Bürger

Frankenberger: Die ÖDP zieht in den bayerischen Landtag ein

 

Um die Anliegen der bayerischen Bürger in den Landtag zu bringen, haben in den vergangenen drei Monaten über 100 Kandidaten der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) mehr als 4300 Kilometer mit dem Fahrrad durch den Freistaat zurückgelegt. Dabei wurden auch 25. 000 Höhenmeter überwunden.

Die Wahlkampftour endete nun vor dem bayerischen Landtag. Dort wurden die über 1000 gesammelten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger symbolisch abgegeben. Mit mehr als 100 Teilnehmern war die Schlussetappe von Erding nach München überaus erfolgreich. Auf dem Weg in die Münchner Innenstadt klatschten die Bürger und feuerten die Radler an.

Während der Tour seien die Kandidatinnen und Kandidaten der ÖDP mit vielen tausend Bürgern ins Gespräch gekommen und haben große positive Resonanz erfahren. „Die Schlussetappe gibt uns den nötigen Schwung, um am 15. September in den bayerischen Landtag einzuziehen,“ resümiert ÖDP-Chef Frankenberger.

 

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie, Transparenz, Werte / Menschenbild, Bayern, Landtagswahl