15.09.2012

ÖDP-Landesparteitag wählt ÖDP-Landesvorstand neu

Rainer Hilgert als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt

Koblenz. Auf dem Landesparteitag in Koblenz hat die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) einen neuen Landesvorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende, der Unternehmer und Stadtrat Rainer Hilgert (Münstermaifeld), wurde einstimmig wieder gewählt. Als Stellvertreter wurde der Verbandsgemeinderat und Winzer Johannes Schneider (Maring-Noviand) und als Schatzmeister der Stadtrat und Mathematiker Prof. Dr. Felix Leinen (Mainz-Hechtsheim) von den Delegierten gewählt. Schriftführer wurde der Stadtrat und Dipl.-Geograph Dr. Claudius Moseler (Mainz-Marienborn).

Zu Beisitzern wurden Christina Jung (Koblenz), Ulf Kowal (Oberwesel) und Stephan Krell (Alzey) gewählt.

In seinem Rechenschaftsbericht betonte Rainer Hilgert, dass die ÖDP mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung fordere, um wieder mehr Vertrauen in die Politik zu schaffen. Darüber hinaus brauchen wir eine klare Trennung zwischen Wirtschaft und Politik, damit unabhängige Entscheidungen getroffen werden. Die ÖDP lehnt Firmenspenden an Parteien ab und spricht sich entschieden gegen Parteisponsoring aus.

Die ÖDP hat in Rheinland-Pfalz rund 40 kommunale Mandate, u.a. in der Landeshauptstadt Mainz. Hilgert hob die guten Chancen der ÖDP nicht nur bei der Kommunalwahl hervor, sondern auch die gleichzeitig stattfindende Europawahl im Juni 2014, wo es nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes keine 5%-Hürde mehr gibt. „Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger auf die ÖDP vor Ort bei den Kommunalwahlen zu unterstützen.“

Kategorie: Demokratie und Bürgerbeteiligung, Umwelt, Naturschutz und Landwirtschaft, Wirtschaft, Arbeit und Finanzen, Demokratie