15.07.2013

ÖDP erfüllt Formalien zur Bundestagswahl 2013

ÖDP-Landesverband Rheinland-Pfalz reicht in Bad Ems notwendige Zahl von Unterstützungsunterschriften bei Landeswahlleiter ein

Landesvorsitzender und Spitzenkandidat Rainer Hilgert

Bad Ems/Mainz. Der ÖDP-Landesverband Rheinland-Pfalz hat die die für die Zulassung notwendigen Unterstützungsunterschriften von Bürgerinnen und Bürgern gesammelt und wird somit bei der Bundestagswahl am 22. September mit einer Landesliste antreten können. Die ÖDP erreichte weit mehr als die notwendige Zahl von 2000 Unterschriften und hat nun 2123 Unterstützungsunterschriften beim Landeswahlleiter in Bad Ems eingereicht.

ÖDP-Spitzenkandidat und Landesvorsitzender Rainer Hilgert ist optimistisch, dass seine Partei das Ergebnis der letzten Bundestagswahl verbessern wird. „Mit den Themen Familie, Energiepolitik, Naturschutz, direkte Demokratie sowie dem Verbot von Konzernspenden an Parteien wird die ÖDP sich deutlich in den politischen Diskurs einschalten und beim Wähler punkten“, ist sich Hilgert sicher.

„Ich danke allen Mitgliedern, die in den letzten Wochen an Infoständen und bei anderen Gelegenheiten in den Städten und Gemeinden unterwegs waren und für die Ziele der ÖDP geworben haben“, so Hilgert weiter.

Darüber hinaus wird die ÖDP in Rheinland-Pfalz in den Bundestagswahlkreisen Ahrweiler, Bitburg, Mosel/Rhein-Hunsrück, Mainz, Worms und Südpfalz mit Direktkandidaten antreten.

Informationen zum Bundestagswahlprogramm der ÖDP finden interessierte Bürgerinnen und Bürger im Internet.

Kategorie: Demokratie und Bürgerbeteiligung, Bundestagswahl