Grenzen des Wachstums anerkennen

Wahlaufruf des ÖDP-Landesvorsitzenden Rainer Hilgert vom 25.03.2011

Am kommenden Sonntag wird ein neuer Landtag in unserem Bundesland gewählt. Damit werden die Weichen für die nächsten 5 Jahre gestellt.

Soll es weiter gehen mit dem Ziel des stetigen Wirtschaftswachstums nach dem Motto: immer mehr, immer schneller, immer weiter? Oder ist es an der Zeit, die Grenzen des Wachstums anzuerkennen und mit unserer Erde und ihren Möglichkeiten sorgsam umzugehen?

Die Atomkatastrophe in Japan hat uns drastisch vor Augen geführt, dass ein Umdenken gerade in der Frage der Energieversorgung dringend notwendig ist.

Wir in der ÖDP haben politische Konzepte entwickelt für eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft. Die Chancen besserer Technologien müssen wir endlich nutzen. So müssen wir schnell unsere Energieversorgung auf 100% erneuerbare Energien umstellen. Die Staaten müssen klare Regeln vorgeben, an die sich alle zu halten haben - auch die größten Konzerne: Schonende Nutzung der Ressourcen, Bewahrung der natürlichen Lebensräume, Achtung und Entwicklung der Menschenrechte auch in der Wirtschaft und in der Arbeitswelt, Anerkennung der in den Familien erbrachten Leistungen bei Erziehung und Altenpflege!

Wählen Sie am kommenden Sonntag mit der ÖDP eine Partei, die an die Auswirkungen heutigen Handels auf die kommenden Generationen denkt und so eine wirklich zukunftsfähige Politik vertritt.

Rainer Hilgert


Zurück

Die ÖDP Rödersheim-Gronau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen