16.03.2011

Getrud Schanne-Raab kandidiert im Wahlkreis Zweibrücken

Atomkraftwerke sofort abschalten

 

Im Wahlkreis 46 tritt die Stadträtin Gertrud Schanne-Raab als einzige Frau gegen 7 Mitbewerber an. Der Wahlkreis umfasst die kreisfreie Stadt Zweibrücken und die Verbandsgemeinden Zweibrücken-Land und Wallhalben, die zum Landkreis Südwestpfalz gehören.

Schanne-Raab steht für den Ausbau des ÖPNV in ländlichen Regionen, um den sich wandelnden Mobilitätsbedürfnissen einer alternden Bevölkerung gerecht werden zu können. Die Einbindung Zweibrückens in das S-Bahn-Netz des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar ist ein wesentlicher Baustein in diesem Mobilitätskonzept.

Die Kandidatin fordert, den Ausbau einer Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen konsequent voranzutreiben, um zukünftigen Engpässen in der Energieversorgung rechtzeitig entgegenwirken zu können. Die Atomenergie kann nicht als „Brückentechnologie“ in eine Zukunft mit erneuerbaren Energien gesehen werden. Sie ist wegen ihrer vielen Risiken und der ungeklärten Endlagerfrage eine Brücke ins Nirgendwo, in den Abgrund. Je schneller Atomkraftwerke abgeschaltet und je konsequenter die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen vorangetrieben wird, desto besser für unser Land und unsere Zukunft.

 

 

 

Kategorie: Landtagswahl, Raumordnung, Verkehr und Energie, Klima / Umwelt