07.02.2013

Schaffung eines ökologischen Naturparks

Antrag im Ortsgemeinderat Rödersheim-Gronau

In unserer Gemarkung wurden durch die Flurbereinigung in den siebziger Jahren deutliche Einschnitte zu Ungunsten von Tier- und Pflanzenwelt vorgenommen. Viele heimische Tiere, Pflanzen und Gehölze wurden stark reduziert oder ganz ausgerottet. In der Gemarkung wird zudem größtenteils eine intensive Form von Landwirtschaft betrieben. All dies geht zu Lasten von Natur und Umwelt.

Daher beantragt die ÖDP, dass die Ortsgemeinde Rödersheim-Gronau einen ökologisch gestalteten Natur-park schaffen soll. Der Naturpark soll auf einem gemeindeeigenen Grundstück realisiert werden. Als möglicher Standort des Naturparks könnte z.B. die gemeindeeigene Fläche in der Nachweide oder z.B. der Lärmschutzstreifen beim geplanten Gewerbegebiet in Frage kommen. Da alle gemeindeeigenen Flächen bei der VG-Verwaltung kartiert sind, sind Alternativvorschläge seitens der Verwaltung willkommen.

Die Bepflanzung des Naturparks sollte von Bürgerinnen und Bürgern, sonstigen Institutionen (z. B. Vereine, Unternehmen), usw. durchgeführt werden. So könnte zu besonderen Anlässen, z. B. bei Heirat, Geburt eines Kindes oder zu einem (Vereins-)Jubiläum, ein Baum gepflanzt werden. Für die Ortsgemeinde sollen außer einem geringen Pflegeaufwand (zweimaliges Mähen pro Jahr) keine weiteren Kosten entstehen.

Wir schlagen folgende konkrete Maßnahmen vor:
- Die Verwaltung soll prüfen, ob für eine solche Maßnahme Fördermittel vorhanden sind.
- Über die Gestaltung des Naturparks (Standort, Größe, Liste mit ausschließlich einheimischen Bäumen und Pflanzen) soll im Ausschuss für Bauwesen, Dorfentwicklung, Verkehr und Umwelt beraten und festgelegt werden.
- Der Naturpark soll durch einen öffentlichen Wettbewerb (z. B. über das Verbandsgemeindeblatt), einen eingängigen Namen erhalten. Die Auswahl des Namens und eine evtl. Prämierung soll im Ausschuss für Kultur festgelegt werden.

Unter dem Aspekt der Lokalen Agenda 21 – global denken und lokal handeln – wäre dies ein konkreter und vorbildlicher Beitrag der Ortsgemeinde zur Verringerung von CO2 und somit des Treibhauseffektes. Zudem wird die Lebensqualität und Attraktivität der Ortsgemeinde verbessert.

ÖDP-Fraktion Rödersheim-Gronau
Norbert Amberger
Fraktionsvorsitzender