04.08.2006

Installation von Photovoltaikanlagen

Antrag im Ortsgemeinderat Rödersheim-Gronau am 04.08.2006

Die Verwaltung soll prüfen, welche Möglichkeiten es gibt, auf öffentlichen Gebäuden Photovoltaikanlagen zu installieren. Beispielhaft sollen die Dächer der Grundschule und der Schulturnhalle genannt werden.

Nach Möglichkeit sollte die Gemeinde Rödersheim-Gronau die Installation auf geeigneten Flächen dann durchführen.

Begründung :

Umliegende Gemeinden (z.B. Maxdorf) haben bereits erkannt, dass sich solche Investitionen lohnen. Die Gewinnung von Solarstrom wird durch das erneuerbare Energieen Gesetz (EEG) gefördert. Eine Investition lohnt sich rein rechnerisch schon nach 10-15 Jahren. Die Förderung läuft über 20 Jahre.

Planung, Bau und Finanzierung kann durch namhafte Unternehmen übernommen werden. Die Pfalzwerke z. b. boten in der Vergangenheit Contracting-Modelle für Photovoltaikanlagen an. Die Installation erfolgte hierbei in der Regel in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk.

Aufgrund der großen Nachfrage nach dieser umweltfreundlichen und zukunftsfähigen Technik sind bereits Preiserhöhungen auf dem Siliziummarkt und Lieferprobleme die Folge. Eine baldige Entscheidung für solche Anlagen würde eine frühere Amortisation der Kosten bedeuten.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Amberger

Fraktionsvorsitzender