17.11.2008

Baumpflanzungen im Zuge der 1150-Jahrfeier

Antrag im Ortsgemeinderat Rödersheim-Gronau am 17.11.2008

Bereits im Jahr 2002 hatte die ödp einen Antrag gestellt, in Rödersheim-Gronau einen ökologisch gestalteten „Naturpark“ bzw. „“Bürgerpark“ einzurichten, was zum damaligen Zeitpunkt leider keine Zustimmung fand.

Im Zuge der 1150 Jahrfeier ergäbe sich die Möglichkeit, mit einer neuen Perspektive an die Sache heranzugehen. Ziel ist die Pflanzung von 1150 Bäumen/Sträuchern in unserer Gemarkung. Über die Erarbeitung eines Vernetzungsplanes für unsere Gemarkung und dessen Umsetzung soll die ökologische Wertigkeit unserer Gemarkung deutlich und nachhaltig erhöht werden.

Durch ein durchdachtes Konzept können Gelder aus der öffentlichen Hand zur Realisierung des Projekts ins Dorf geholt werden. Private Sponsoren sollen ebenso eingebunden werden wie Firmen und Vereine. Hilfe kann auch in Form von Arbeitsleistung erfolgen. Auf diese Art und Weise ist die Realisierung sicherlich ohne große Kosten für die Gemeinde möglich.

Ziel ist es, nachhaltig die Ressourcen unserer Gemarkung zu sichern. Dazu gehören auch die Artenvielfalt und das Landschaftsbild, was beides letztendlich auch Auswirkungen auf die touristische Attraktivität unseres Ortes sowie auf die Lebensqualität seiner Bewohner hat.

Als Initialschuss könnten 2009 im Zuge der 1150-Jahrfeier auf einem geeigneten Grundstück, das in das Vernetzungskonzept passt, einige Bäume gepflanzt werden, die Privatleute, Vereine oder Firmen (z.B. als Pate) stiften und die künftig z.B. eine Tafel mit dem Namen des Stifters tragen könnten. Eine Fortführung dieses Baumpatenkonzepts für das weitere Projekt wäre wünschenswert.

Da ein professionelles Vernetzungskonzept, erstellt von einem Planungsbüro, ins Geld geht (das die Gemeinde nicht hat), bietet die ödp an, ein solches Konzept für die Gemeinde kostenfrei von einer Diplombiologin, die im Bereich Vertragsnaturschutz und Biotopbetreuung aktiv tätig ist, erstellen zu lassen. Diesen quasi monetären Zuschuß in Form von Arbeitsleistung würde die ödp weiterhin durch eine Geldspende für Baumpflanzungen oder den Erwerb von Grundstücken noch ergänzen!

Der Gemeinderat möge daher beschließen, dass eine solche Aktion ins Leben gerufen und überprüft wird, welche gemeindeeigene Flächen dafür genutzt werden können.

Bei positivem Entscheid sollten über das Amtsblatt Sponsoren/Paten gewonnen werden. Die Bevölkerung sollte auf diesem Wege ebenfalls aufgerufen werden, bei der Aktion aktiv mitzumachen.

Mit freundlichen Grüssen

ödp-Fraktion Rödersheim-Gronau

Norbert Amberger

Fraktionsvorsitzender