Aufstellung von "Dorfbögen"

Antrag zur Ortsgemeinderatssitzung Rödersheim-Gronau

Der Gemeinderat möge beschließen, dass in den Ortseingangsbereichen von Rödersheim und Gronau (von Assenheim, Gönnheim und Meckenheim kommend) jeweils ein Dorfbogen aufgestellt wird.

Gleichzeitig sollen die Eingangsbögen mit Rankpflanzen begrünt werden. Im Dorfentwicklungsplan werden umfangreiche Vorschläge zur Verbesserung der Wohnsituation in Rödersheim und Gronau vorgeschlagen. Unter anderem wird auch der Vorschlag gemacht, die Ortseingänge mit Dorfbögen zu gestalten. Damit wird ein Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes geleistet. Zudem wird durch dieses gestalterische Element ein Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet, weil jetzt die Verkehrsteilnehmer eindeutig den Unterschied zwischen überörtlicher Kreisstraße und den Hauptstraßen erkennen. Beispiele gelungener Dorfbögen können beim Marienplatz, in Gönnheim oder in Erpolzheim besichtigt werden.

Wir schlagen folgende Vorgehensweise vor:
- Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob eine Aufstellung von Dorfbögen rechtlich möglich ist und welche Kosten damit verbunden sind.
- Eine endgültige Beauftragung zur Aufstellung der Dorfbögen soll im Ausschuss für Bauwesen, Dorfentwicklung, Verkehr und Umwelt beraten werden.

ÖDP-Fraktion Rödersheim-Gronau
Norbert Amberger
Fraktionsvorsitzender


Zurück

Die ÖDP Rödersheim-Gronau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen