Aktueller Planungsstand Baugebiet „Südlich der Kirche“, Frage hinsichtlich Lärmschutz

Anfrage zur Ortsgemeinderatssitzung Rödersheim-Gronau

Bereits vor Monaten wurde die Verwaltung beauftragt, die im Rat beschlossenen Änderungswünsche betreffend der Planung für das Baugebiet „Südlich der Kirche“ einzuarbeiten und vorzulegen. Das Baugebiet Schloßpfad in Gronau ist zwischenzeitlich weitgehend erschlossen, die gemeindeeigenen Grundstücke sind verkauft, sodass der Zeitpunkt gegeben ist, das Baugebiet „Südlich der Kirche“ zu konkretisieren. Interessierte Bürger und Bürgerinnen fragen verstärkt nach der Erschließung. Der Gemeinderat hatte die Zeitschiene so festgelegt, dass nach der kompletten Belegung des Neubaugebietes in Gronau das Baugebiet „Südlich der Kirche“ forciert wird.

Frage 1: Wie ist der aktuelle Stand der Überarbeitung? Was hat die Verwaltung bislang unternommen, um die bisherigen Änderungsvorschläge einzuarbeiten?

Nachdem von der ersten Planvorstellung bis jetzt etliche Zeit verstrichen ist, halten wir es für wichtig zu überprüfen, inwieweit zum Zeitpunkt der tatsächlichen Erschließung das bestehende Lärmgutachten betreffend der Küferei Weisbrodt (wird z.B. der Betrieb langfristig weitergeführt), dem Landwirtschaftsbetrieb Scherner (z.B. Auslagerung von lärmintensiven Gerätschaften in den Aussiedlerhof), den Beregnungsanlagen und dem Dorfplatz (wie ist die weitere Nutzung?) noch den Gegebenheiten entspricht. Sollten sich in den angegebenen Bereichen Änderungen ergeben haben oder noch ergeben, könnte man den neu im Baugebiet ansiedelnden Bürgern kostenintensive Auflagen ersparen.

Frage 2: Können entsprechende Information durch die Verwaltung eingeholt werden?

Norbert Amberger
Fraktionsvorsitzender


Zurück

Die ÖDP Rödersheim-Gronau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen